Bernhard Gehringer: Forget Anna, Lendenwirbel, Ein Hut gibt Auskunft, Eine Art Liebe, Und dann will ich dein sein, Die verschnürten Briefe

Der Autor erforscht und sondiert private und öffentliche Dokumente aus der NS-Zeit seiner Heimat, bleibt aber dennoch bewusst Literat. Das ist das Reizvolle an diesem Buch, dass die Quellen ernst genommen werden, aber ihre Aura ebenso. Mit Sensibilität und fantasievollem Rollenspiel nähert sich Bernd Gehringer den verschlungenen Möglichkeiten des narrativen Deutens und Nachempfindens. So geraten Zeitungsannoncen und politische Alltagspropaganda genauso ins »Schwingen« wie Tagebucheinträge, Fotos und Briefe. Aber der Leser bleibt immer in dem Freiraum, den in diesem Fall die Fakten lassen, denn Tatsachen ersparen ihm das Sinnieren über die Stimmigkeit des Plots. Das Buch verzichtet auf den mahnenden Zeigefinger historischer Erkenntnis, zum Glück, und doch lenkt es den Leser auf eine recht leise Art in die eigene Gegenwart. Die Fragen, die sich bei der Lektüre immer deutlicher stellen, lauten: Welchem falschen Bewusstsein oder Größenwahn sitze ich in meiner Zeit auf? Bei welchen Plänen und Selbstentwürfen, die ich meine schultern zu müssen, werden meine Nachkommen schaudern?

W. Christel

Das Buch kostet 19,80€
und Sie können es hier per E-mail bestellen >>